Jahreshauptversammlung des LV Bayern in Greding

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Gut 50 Mitglieder konnte der 1. Vorsitzende des Landesvorstandes Bayern der VFD, Björn Rau, am 23. März 2019 zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Großen Tagungsraum der Gaststätte „Bauer-Keller“ in Greding begrüßen.

Er ging zunächst auf das lediglich mit ihm, Schriftführerin und Sportwartin besetzte Podium ein: durch den Rücktritt des Stellvertretenden Vorsitzenden im Herbst und den krankheitsbedingt abwesenden Schatzmeister blieben zwei der fünf Plätze unbesetzt.

Auf der Tagesordnung standen einige wichtige Themen – so waren Neuwahlen des kompletten Vorstandes, der Rechnungsprüfer sowie der Bundes-Delegierten angesagt sowie eine Abstimmung zur Anpassung des Mitgliedsbeitrages im Landesverband.

 

Einleitend berichtete Heiner Sauter als Bundesdelegierter aus dem Bundesverband. Als wichtigsten Punkt erläuterte er die Satzungsänderung des Bundes, die im November auf einer Außerordentlichen Bundes-Delegiertenversammlung beschlossen worden war. Aufgrund der durch die umfangreiche Tagesordnung sehr beschränkten Redezeit verwies er auf die Bundesseiten im Internet, wo alles zur Satzung und auch der übrigen Projekte des Bundes sowie die Protokolle der Delegiertenversammlungen für jedes VFD-Mitglied einsehbar abgelegt ist.

IMG 1194Der Bericht des Landesvorstandes beinhaltete in erster Linie die Mitgliederentwicklung, die seit einigen Jahren leider rückläufig ist – nicht nur im Landesverband Bayern. Auch die anderen Landesverbände und damit der Bundesverband im Ganzen hat mit abnehmenden Mitgliederzahlen zu kämpfen. Nichts desto weniger ist die Anzahl engagierter Aktiver im LV ungebrochen: Zahlreiche ehrenamtlich tätige Beauftragte, sowie die Vorsitzenden der Bezirke, Kreis- und Regionalverbände und der Stammtische sind in ihren Sparten und Regionen nach wie vor sehr aktiv und organisieren Veranstaltungen, Informationsabende und Vorträge. Anhand eines „Beauftragtenbaumes“ erläuterte er die Struktur, die diese Ehrenamtlichen organisiert und bei ihren Aktivitäten unterstützt.

Aus dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit berichtete die Schriftführerin und Verantwortliche für alle Printmedien und Pressearbeit im LV, Annette Dokoupil-Gutensohn. Neben den bekannten Prints, Faltblättern und Broschüren ist aktuell eine Zusammenarbeit mit dem Bayrischen Rundfunk geplant, um vor allem auch für das Internationale Säumertreffen überregionale Werbung zu bekommen und darüber hinaus die VFD noch weiter bekannt zu machen. VFD-Auftritte auf den Messen in Bayern mit Reitbegleithunden und für die AMERICANA geplant auch mit Wanderreitpferden, etablieren sich allmählich. Sie erläutert kurz das Ergebnis der Umfrage zu den Printmedien. Aufgrund der eher zurückhaltenden Teilnahme wird die Umfrage verlängert bis Ende Juli – in der Hoffnung, noch ein paar Meinungen mehr zu bekommen. Wobei die 0,6 % der bayrischen Mitglieder, in Zahlen: 29 Personen, die sich bisher beteiligt haben, durchwegs mit guten bis sehr guten Noten geurteilt haben.

Aus dem Rechtbeirat erläuterte Heiner Natschack in Kürze einige aktuell laufende Verfahren und Sportwartin Angela Voigt schloss daran ihren Bericht an. Sie konnte im Allgemeinen eine positive Entwicklung mit steigenden Zahlen im Bereich Ausbildung aufzeigen.

Nach einer kurzen Pause lieferte Jutta Poster in Vertretung für den abwesenden Walter W. Hegner den Bericht des Kassiers und Ehrenpräsident Dr. Dietmar Köstler verlas ebenfalls in Vertretung der entschuldigt abwesenden Kassenprüfer den Kassenprüfbericht. Es gab keine Beanstandungen und somit empfahl er der Versammlung die Entlastung des Vorstandes, dem die Mitgliederversammlung ohne Gegenstimmen folgte.

Anschließend stand das Thema Beitragsanpassung an. Nach einer lebhaften Diskussion und der Beantwortung der zahlreichen Fragen zu Warum und Wieso stimmte die Versammlung letztendlich dem Vorschlag des LV zu und somit werden sich ab 2020 die Beiträge um einige wenige Cent im Monat erhöhen.

IMG 1228Für den nächsten Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“ trat Ehrenpräsident Dr. Dietmar Köstler als Wahlvorstand vor die Versammlung. In jeweils einzelnen Wahlgängen wurden 1. und Stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister neu gewählt, da die bisher amtierenden nicht zur Wiederwahl zur Verfügung standen. Nahezu einstimmig wurden Jutta Hahn zur 1. Vorsitzenden, Heiner Natschack zum Stellvertretenden Vorsitzenden und Jutta Poster als Schatzmeisterin ins Amt berufen. Schriftführerin Annette Dokoupil-Gutensohn und Sportwartin Angela Voigt bestätigte die Mitgliederversammlung mit ebenso eindeutiger Mehrheit in ihren Ämtern.

Als Rechnungsprüferinnen wurden Verena Eckert und Susanne Bauer gewählt.

Nach der Wahl der Bundesdelegierten und deren Ersatz wurden, leider in Abwesenheit, Bronzene Ehrennadeln an Michaela Hohlstein und Josef Schrallhammer für ihren engagierten Einsatz vergeben sowie Fritz Suckart die Ernennung zum Fahrlehrer zuteil.

Mit einer sehr persönlichen Laudatio dankte Gesine Rathke Peter Schießl für seine langjährige Arbeit im BV Schwaben und im Landesvorstand und überreichte ihm eine „geistreich“ gefüllte Laptop-Tasche zum AbschiedIMG 1219. Mit einem kurzen, dafür sehr emotionalen, Dankeschön für seine Vorstandstätigkeit übergab Tina Boche ein lustiges Plüschpferd mit prall gefüllten Packtaschen an Björn Rau. Jutta Poster hatte für den scheidenden Schatzmeister Walter W. Hegner einen kleinen Geldsack, gefüllt mit süßen Goldtalern und anderen kulinarischen Köstlichkeiten dabei, was ihm in Kürze per Post zugesandt werden wird. Auch Erika Pisl erhielt einen Blumenstrauß und ein Präsent für ihre Unterstützung des Schatzmeisters in den vergangenen Jahren. Und als letzte Amtshandlung dankte Björn Rau den Geschäftsstellendamen Elisabeth Heukenroth und Sabine Hausmann jeweils mit einem Frühlingsstrauß für ihre Unterstützung während seiner Amtszeit, ebenso wie Angela Voigt und Annette Dokoupil-Gutensohn. Und zu guter Letzt gratulierte er der neuen 1. Vorsitzenden zu ihrer Wahl sehr herzlich und überreichte auch ihr einen Blumenstrauß.

IMG 1230Als vorrangiges Ziel ihrer Arbeit als Vorsitzende sieht Jutta Hahn eine Erhöhung der Mitgliederzahl und die Fortführung und Weiterentwicklung der Projekte im Landesverband. Mit dieser Ankündigung verabschiedete sie die Anwesenden und beendete relativ pünktlich um 17 Uhr die Jahreshauptversammlung.

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 28 März 2019 14:36