Literatur

Bis zum heutigen Tag begleitet das Pferd den Menschen auf unvergleichliche  und  beispielhafte  Weise  in  höchste  Höhen und tiefste Abgründe. Es erschloss ihm die Natur und trug zu all seinen Entwicklungen und Errungenschaften maßgeblich bei. Die Beziehung des Menschen zu Pferd und Natur war seit jeher durch die Notwendigkeit des eigenen Überlebens geprägt. Doch  das  Pferd  wurde  durch  fortschreitende  Technisierung seit  dem  letzten  Jahrhundert  aus  der  Mitte  unserer  Gesellschaft  verdrängt.  Dieser  Verlust  wird  immer  spürbarer  empfunden. Durch die gleichzeitigen Vergehen gegen die eng mit uns verflochtene Natur gefährden wir zunehmend die eigenen Grundlagen.

Anschauliche Anleitung zu einem nützlichen Thema:

Oft begegnen Reiter und Fahrer der Arbeit mit der Doppellonge etwas „distanziert“. Dabei sind ihr Einsatz und Nutzen viel zu vielfältig, um diese Ausbildung zu vernachlässigen.

Sabine Schweickert: Wanderfahren mit Pferd und Wagen.

geschrieben von Montag, 17 April 2017 18:54

Jede Wanderfahrt ist nur so gut wie ihre Planung. Das ist ein Schlüsselsatz aus dem hervorragend gemachten Buch von Sabine Schweickert zum Wanderfahren mit Pferd und Wagen.

Werner Guster: Die Grafen/Fürsten von Festetics

geschrieben von Montag, 17 April 2017 18:52

Wie trotz Zwangsverwaltung das reiche gesellschaftliche Leben in Wien, England und Ungarn weitergeht zeigt die mitreißenden Darstellung über einer bedeutende ungarischen Magnatenfamilie. Höhen und Tiefen bei der Zucht von Vollblutarabern und englischen Vollblütern sind mit den Festetics verbunden, die sich auch einen Namen beim Entstehen der Rasse der Shagya-Araber machten.

Der reich bebilderte Band beschreibt den Aufstieg der Familie vom Kleinadel im kroatischen Teil der Monarchie zur ungarischen Fürstendynastie mit bedeutenden Ländereien und ihre Verflechtung in der Pferdezucht.

Wissen ist Macht. Pferdewissen ist Tierschutz. Und das Wissen um das Pferd und seine equinen Artgenossen ist pure Kulturgeschichte. Es ist Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Kurz: Es ist auch die Geschichte der Menschheit in all ihren Facetten.