Hilfeaufruf für Ägyptische Arbeitspferde Empfehlung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Hilfeaufruf! Unbenommen, überall auf der Welt gibt es leidende Pferde. Und das komplette Elend kann keiner lindern, weder kurzfristig, noch auf lange Sicht. Aber man darf auch nicht den Kopf in den Sand stecken. Wenn man sich seine Nische, sein Projekt sucht, dann kann man zumindest im Kleinen etwas bewirken. So der Verein Voice of the Soul e.V.. Helga Fröschl-Augart hat ihn mit Zielgruppe auf ägyptische Arbeitspferde, gerade im Bereich der Pyramiden, gegründet.

Die starke Armut in der Region machen den artgerechten Umgang, die medizinische Versorgung und die Fütterung der dortigen Arbeits- und Touristenpferde sehr schwer. Tierschutz ist vor Ort leider kein primäres Thema, Ausbildung und Kenntnisse zum Pferd sind kaum bis gar nicht vorhanden. Helga Fröschl-Augart setzt nun auf ein Konzept, das einerseits zum Wohlergehen und Rekonvaleszenz der dortigen Pferde beiträgt, aber auch die Besitzer in die Pflicht nimmt.

Wer mit einem kranken oder abgemagerten Pferd in den von einem Tierarzt betreuten Stall kommt, verpflichtet sich auch gleichzeitig zu einer Schulungsmaßnahme und der Wiedervorstellung des behandelnden Pferdes. Natürlich gilt das auch für Esel. So wird versucht, nachhaltig auf das Wohl der Equiden einzugehen und auch dauerhaft zu gewährleisten.

Allerdings ist der Verein auf Unterstützung angewiesen. Über die Homepage www.voiceofthesoul.de kann man sich nähere Informationen holen, oder direkt über Paypal eine Spende an den Verein veranlassen. Noch besser ist es alte, aber noch gebrauchsfähige Halfter, Führstricke, Putzzeug und einfach gebrochene Wassertrensen direkt an Helga zu schicken. Sie leitet das Material dann nach Ägypten weiter.

Die Adresse lautet:

Helga Fröschl-Augart
Stefaniestr. 46
82041 Deisenhofen

Letzte Änderung am Sonntag, 27 August 2017 14:09
Mehr in dieser Kategorie: « Sattelcodierung der VFD-Bayern